Junge Liberale: Reformprozess der FDP Niedersachsen muss beim Landesparteitag eingeleitet werden

Am kommenden Wochenende findet der Landesparteitag der FDP Niedersachsen in Hannover statt. Die Jungen Liberalen Niedersachsen sehen den geschäftsführenden Landesvorstand der FDP Niedersachsen in der Pflicht, den versprochenen Reformprozess der Partei mit dem Landesparteitag einzuleiten.

Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Niedersachsen, Lars Alt, der sich nach der Landtagswahl für ein Ampelbündnis stark gemacht und mit den Jungen Liberalen ein Strategiepapier vorgelegt hatte, erklärt dazu:

„Die FDP Niedersachsen hat bei der vergangenen Landtagswahl rund ein Viertel seiner Wähler verloren. Die Mitglieder haben beim vergangenen Landeshauptausschuss ein klares Aufbruchsignal vom FDP-Landesvorstand eingefordert. Deshalb sollten für den neuen Landesvorstand nur Personen kandidieren, die bereit sind, jeden Stein der innerparteilichen Arbeit dreimal umzudrehen und alte Zöpfe abzuschneiden.“

Die Jungen Liberalen begrüßen dabei die ersten Reformansätze der Partei. „Mit Konstantin Kuhle erhält die FDP Niedersachsen zukünftig einen Generalsekretär, der die Partei umkrempeln wird. Auch findet der kommende Parteitag nicht mehr in Wirtshausatmosphäre statt und der Vorstand legt zum ersten Mal seit langem einen Leitantrag vor. Das macht Lust auf mehr“, so Alt.

„Unser Ziel muss es sein, dass sich die FDP Niedersachsen langfristig als dritte Kraft im niedersächsischen Parteiensystem etabliert“, erklärt der Vorsitzende des FDP-Jugendverbandes.

Programmatisch bringen die Jungen Liberalen am Wochenende einen Antrag zur KiTa-Qualität ein. „Mit der beitragsfreien KiTa wird auch der Bedarf nach KiTa-Plätzen steigen. Damit darunter nicht die Qualität in den Kitas leidet, wollen wir, dass angehende Erzieherinnen und Erzieher die Kosten ihrer Ausbildung zukünftig nicht mehr selbst bezahlen müssen“, erläutert Alt abschließend.

Weitere Informationen sowie das Pressebild des Landesvorsitzenden Lars Alt finden Sie unter https://julis-nds.de/pressematerialien/

Verbandsinformationen:

Die Jungen Liberalen Niedersachsen, kurz JuLis, sind die Jugendorganisation der FDP. Die JuLis Niedersachsen bestehen zurzeit aus rund 1000 engagierten jungen Menschen zwischen 14 und 35 Jahren. Als einzige liberale Jugendorganisation in Deutschland ist es unser Ziel, Politik und Zeitgeschehen nach den Prinzipien von Freiheit, Individualität, Eigenverantwortung und Toleranz mit zu gestalten. Für uns zählt nicht, woher jemand kommt, sondern wohin er möchte.

Wir vertrauen im Zweifel nicht auf den Staat, sondern wollen den Glauben der Menschen an sich selbst stärken. Wir wollen eine Politik, die es jedem Menschen unabhängig von seinem Geschlecht, seiner sozialen Herkunft, seinem Alter, seiner Hautfarbe oder seiner Religion ermöglicht, sich für sein Leben Ziele zu setzen und diese durch eigene Anstrengung zu erreichen.

 

Kristin Waegner

Pressesprecherin

Interviewanfragen und Statements jederzeit per Mail () oder telefonisch (0176 3242 4279)

Informationen ein-/ausblenden