FDP Parteitag Wilhelmshaven: JuLis Niedersachsen sind zufrieden

Wilhelmshaven/Hannover. Die Jungen Liberalen Niedersachsen zeigen sich mit dem Ausgang des Bildungsparteitages der FDP in Wilhelmshaven am Wochenende sehr zufrieden. „Die FDP hat gezeigt, dass ihr das Thema Bildung sehr wichtig ist. Wir JuLis haben zahlreiche Änderungsanträge gestellt, die vom Plenum übernommen wurden“ erklärt der Landesvorsitzende Matthias SEESTERN-PAULY. Mit unserer Aktion „Damit die Bildung keinen Schiffbruch erleidet- Steuerruder übernehmen und Kurs ändern“ sorgten wir zu Beginn des Parteitages für viel Aufsehen.

aktion1
So konnten die JuLis unter anderem durchsetzen, dass die Buget und Personalhoheit zukünftig bei den Schulen selbst liegen soll und damit auch der Beamtenstatus für Lehrer abgeschafft wird. „Dies ist ein wichtiger Schritt hin zur Freien Schule“, so der Landesvorsitzende.Auf der anderen Seite konnte sich die FDP-Nachwuchsorganisation damit durchsetzen, dass der Wettbewerb der Schulformen künftig gestärkt werden soll, statt sich auf eine Schulform festzulegen. „Wir befürworten den Elternwillen und die freie Schulwahl und hoffen, dass die ideologiegeprägte Diskussion beendet wird“, betont SEESTERN-PAULY.

Darüber hinaus befürwortete das Plenum die Forderung der JuLis, zukünftig mehr Klassen mit behinderten und nichtbehinderten Schülern einzurichten. „Wir wollen, dass Kinder gemeinsam lernen und nicht getrennt voneinander, so der JuLis Chef abschließend.