NINA klarmachen

Die Jungen Liberalen Niedersachsen fordern, dass auch die niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte das vom Bund betriebene Modulare Warnsystem (MoWaS) nutzen, um die Menschen vor lokalen Gefahrenlagen zu warnen. Im Speziellen soll das MoWaS genutzt werden, um die Notfall-Informations- und Nachrichten-App (NINA) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe anzusteuern. Durch die zunehmende Digitalisierung und die weite Verbreitung von internetfähigen Smartphones können damit viele Menschen schnell und unkompliziert erreicht werden. NINA soll dabei eine Ergänzung zu anderen Kommunikationswegen sein, und diese keinesfalls ersetzen, z.B. Warnungen über den Rundfunk.