Eingriffsverwechselungen verhindern

Die Jungen Liberalen stehen für eine moderne, qualitative und wirtschaftliche Gesundheitspolitik. Daher fordern die Jungen Liberalen eine zeitnahe Einführung von sogenannten Checklisten in allen deutschen Kliniken und Krankenhäusern, die zur Verringerung der sogenannten Eingriffsverwechslungen von denen ca. 200 pro Jahr vorkommen und Medikamentenverwechslungen von denen über 1000 pro Jahr vorkommen beitragen.

Die Einführung der Checkliste verlangt von den Klinken und Krankenhäusern eine Reihe von Maßnahmen die umgesetzt werden müssen!

Die Jungen Liberalen fordern für eine weitere Qualitätssteigerung unseres Gesundheitssystems die zwingende Umsetzung folgender Punkte:

– Dass im Vorfeld der Operation eine Markierung an der zu operierenden Stelle auf der Haut des Patienten angebracht wird, wobei dieser oder sein Rechtsbeistand bei vollem Bewusstsein sein müssen.
– Das doppelte Abgleichen aller relevanten Daten für einen geplanten Eingriff im Operationssaal selbst, in Anwesenheit des/der verantwortlichen Operateurs/-e und Assistenten.

Weitere Punkte dürfen von den Kliniken und Krankenhäusern nach eigenem Ermessen hinzugefügt werden, um mehr Sicherheit und eine weitere Steigerung der Qualität zu erreichen.

Selbstverständlich ausgenommen von den diesen Reglungen sind Notaufnahmen und Notfalleingriffe bei schon stationär behandelten Patienten.