http://julis-nds.de/2017/08/ladenoeffnung/

FDP beschließt Sonntagsöffnung auf Antrag der Jungen Liberalen

Am vergangenen Wochenende fand in Hannover der 76. Ordentliche Landesparteitag der FDP Niedersachsen statt. Auf der Tagesordnung stand die Beratung des Landtagswahlprogramms bei der sich die Jungen Liberalen mit zahlreichen Änderungsanträgen eingebracht haben. Eines der Schwerpunktthemen der Jugendorganisation für das Wochenende war die Freigabe der Ladenöffnungszeiten.

Nach langer Debatte entschied sich eine breite Mehrheit der 300 Delegierten für eine Freigabe der Ladenöffnungszeiten. Die FDP setzt sich in ihrem Landtagswahlprogramm konkret nun dafür ein, dass es den Händlern selbst überlassen ist, wann sie zwischen Montag und Sonntag ihre Geschäfte öffnen. Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen, Lars Alt, erklärt dazu: „Die Entscheidung wann ein Geschäft öffnet, gehört in das Büro eines Händlers und nicht in einen Gerichtssaal oder in ein Rathaus. Wir wollen eine ausgeglichene Berücksichtigung zwischen Arbeitnehmerinteressen und wirtschaftlichen Potenzialen und dabei die Innenstädte gegenüber dem Online-Handel stärken.“

Am Sonntag wählte die FDP ihre Landesliste zur Landtagswahl. Alt konnte sich dabei als Spitzenkandidat der Jungen Liberalen auf dem aussichtsreichen Platz 13 positionieren. Alt erklärt dazu: „Seit rund 15 Jahren stellt die FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag mindestens 13 Abgeordnete.“

„Die Jungen Liberalen stehen bereit, um ab sofort ordentlich PS auf die Straße zu bringen, um der FDP eine gewichtige parlamentarische Stimme zu geben.“

Alt ist Direktkandidat im Wahlkreis 8 (Landkreis Helmstedt) der Freien Demokraten. In Helmstedt hat er sich außerdem als Kreistagsabgeordneter sowie Kreisvorsitzender der örtlichen Freien Demokraten einen Namen gemacht. Seine Schwerpunkte sieht Alt im Bereich der Digitalisierung und Bildung. Für beide Themenbereiche setzt er sich als Landesvorsitzender der rund 800 Mitglieder starken FDP-Jugendorganisation in Niedersachsen bereits seit einigen Jahren ein.