JuLi-Bundeskongress: Zweiter Niedersachse im Bundesvorstand der Jungen Liberalen

imageDüsseldorf. Am Wochenende vom 1.-3. November tagt in Düsseldorf der
Bundeskongress der Jungen Liberalen. Neben zahlreichen Sachanträgen und
einer ausgiebigen Diskussion über die aktuelle Situation der FDP stand
unter anderem die Nachwahl eines Beisitzers im Bundesvorstand auf der
Tagesordnung.

Im zweiten Wahlgang konnte sich Thomas Möhle (24) aus Northeim mit einer
knappen Mehrheit gegen zwei Konkurrenten durchsetzen.

„Ich freue mich sehr, in diesen für die Liberalen so schweren Zeiten
Verantwortung für den weiteren Weg übernehmen zu dürfen. Angriffe auf
die Bürgerrechte wie die Vorratsdatenspeicherung, welche eine Große Koalition im Bund einführen könnte, zeigen die dringende Notwendigkeit einer starken liberalen Kraft, so Möhle.

Der Informatik-Student ist neben Konstantin Kuhle (24, stellvertretender
Bundesvorsitzender für Programmatik) der zweite Niedersachse im
Bundesvorstand.